3D meets Titan

Neuheit – Brillenfassungen aus dem 3D Drucker

Bei 3D-Druck denkt die Welt – und auch wir – oft in zukünftigen Branchen und Bereichen. Daher umso faszinierender, dass auch bereits länger existierenden Produkten, wie Beispielsweise einer Brillenfassung, durch 3D-Druck ein neues Design und eine neue Optik verpasst werden.

So hat sich auch die Firma Eye Tec dazu entschlossen, Brillenfassungen aus dem 3D Drucker zu fertigen. Die Gestelle sind modisch elegant und doch clean und zeitlos. Sie überzeugen durch die perfekte Passform und sind leichter als herkömmliche Kunststofffassungen. Besonderheit dieser extrem leichten Fassungen ist, dass diese „Made in Stuttgart“ sind. Daher wurden auch passend die fünf Modellnamen ausgesucht: Wasen, Solitude, Killesberg, Heusteigviertel & Hallschlag. Die Modelle unterscheiden sich in Form und sind in 13 unterschiedlichen Farbkombinationen mit den Bügeln zu erwerben. Die schlichten, matten Farbtöne passen perfekt und reichen von schwarz, über anthrazit bis hin zu dunkelblau und warmen bordeaux Tönen. Die Bügel sind aus Titan und ebenfalls in Stuttgart produziert.

Das Verfahren zum Druck der Brillengestelle

Das Besondere an der Optik bei dem angewandten Selektiven Lasersinter-Verfahren: Die Baustufen bzw. Konturen auf dem Gestell sollen sichtbar bleiben und geben den Brillen ihren einzigartigen Charme. Diese Konturen sehen aus wie Jahresringe eines Baumstammes. Sie entstehen beim schichtweisen Bau aus einem pulverförmigen Ausgangsstoff. Verfahrenstechnisch wird das verwendete Pulver in dünnen Schichten mittels eines Lasers verschmolzen.

Überzeugen Sie sich von den 3D gedruckten Fassungen Made in Germany und kommen Sie bei uns vorbei. Ihr Team von Optik Hackenberg berät Sie gerne.

Eye Tec